Sie sind hier: Themen » Flüchtlinge

Unterkünfte für bis zu 960 Flüchtlinge

Am 16. Dezember hat die Bezirksregierung in einer Bürgerversammlung über die künftige Landesunterkunft in der Alteburger Straße (ehemaliges Gelände der Küppers- und Dom-Brauerei gegenüber von Neuland) berichtet: Dort soll ein Containerdorf für maximal 960 Flüchtlinge entstehen. In der Erstaufnahmeeinrichtungen werden die Flüchtlinge 4 bis 6 Wochen untergebracht.

Derzeit wird das Gelände dafür vorbereitet, mit dem Aufbau der Container soll am 4. Januar begonnen werden, Ende Januar sollen die ersten 300 bis 400 Flüchtlinge einziehen.

Mit dem Umzug von der Zeltstadt in Chorweiler nach Bayenthal folgt die Bezirksregierung einem Wunsch der Stadtverwaltung. Das Gelände soll für zwei Jahre genutzt werden. Während der Zeit soll eine dauerhafte Einrichtung in Porz-Lind entstehen.

Unter den etwa 150 Besuchern der Informationsveranstaltung waren viele Vertreter von Willkomensinitiativen und Bürgervereinen sowie Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich dort engagieren möchten.

Anfang des Jahres werden die Johanniter als Betreiber der Einrichtung zu einem weiteren Treffen einladen.

Mehr Informationen finden Sie in einem Artikel des Kölner Stadtanzeiger.

Unterstützung gesucht

Auf der Internetseite Willkommenskultur in Köln können Anfragen und Angebote für die konkrete Unterstützung von Flüchtlingen (Einrichtungsgegenstände, Fahrräder, Dolmetscher für den Arztbesuch, Schreibwaren für den Schulanfang etc.) ausgetaucht und vermittelt werden.

Weitere Informationen